fbpx
Schriftgröße: +

VON DER ATLANTIKÜSTE AN DEN AMMERSEE

VON DER ATLANTIKÜSTE AN DEN AMMERSEE

Es ist geschafft - nach einigen Wochen hat der GCDW Herrsching seinen Ersatz für den verletzten Slawomir Zemlik gefunden. Sein Name: Jose Pedro Maia Gomes.

Es war der Schockmoment gleich am ersten Heimspieltag - bei einem Angriff landet Außenangreifer Slawomir Zemlik unglücklich und verdreht sich das Knie - Diagnose vorderer Kreuzbandriss. Somit war klar, der junge Pole und Hoffnungsträger des GCDW fällt für den Rest der Saison aus. Während Zemlik bereits vergangenen Freitag erfolgreich und und ohne Komplikationen operiert wurde, zeigte sich die Suche nach einem Ersatz als doch sehr große Herausforderungen für die Verantwortlichen.

"Zu der Zeit sind auf dem Markt natürlich nicht mehr viele Spieler verfügbar mit Erstliganiveau - da muss man dann schon genau hinschauen und lieber etwas mehr Zeit vergehen lassen, wie zu wenig", so Teammanager Fritz Frömming. Gute drei Woche hatte es gedauert bis man nun einen neuen Mann finden konnte, nachdem zwischenzeitlich die Verpflichtung von einem Amerikaner an dessen Hund gescheitert war. "Ja man erlebt immer wieder neues im Sportbusiness, auch nach vier Jahren", so Frömming, der mittlerweile über diese absurde Geschichte herzlich lachen kann.

Nachdem Max Hauser und Scout Michael Mattes dann aber nochmal die Recherchemaschine anschmissen und sich in die Videoanalysen stürzten, konnte nun der neue Mann verpflichtet werden. Sein Name: José Pedro Maia Gomes. Der 23-jährige Außenangreifer kommt gebürtig aus Portugal und wechselt vom portugiesischen Erstligisten Vitória Sport Clube Voleibol an den Ammersee. Eine Ablösesumme ist nicht fällig.

"Er hat in den Videos und im Kontakt mit seinem Agenten den besten Eindruck gemacht und ich bin froh dass er uns ab Donnerstag verstärken wird", so Trainer Max Hauser. Gomes wurde ihm von demselben Agenten empfohlen, der auch Michal Sladecek zu den Herrschingern gelotst hatte.

Der 1,96m große Portugiese spricht vier Sprachen und wurde bereits Meister in Portugal. Ebenso konnte er bereits Einsätze für die Nationalmannschaft verbuchen.

Anreisen wird Gomes am Donnerstagabend und dann voraussichtlich auch schon für das Pokalspiel in Berlin spielberechtigt sein. "Ob ich ihn schon einsetze, wird sich zeigen. Tim Peter macht das gerade sehr gut, ich bin sehr stolz auf ihn und José muss erstmal hier in Ruhe ankommen und sich eingewöhnen.

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


© geilsterclubderwelt.de. Alle Rechte vorbehalten.