fbpx
Schriftgröße: +

Herrsching bleibt erstklassig

Es darf weiter gejubelt werden - die Aktion100 war erfolgreich und Herrsching bleibt erstklassig.

Nach Wochen der Unklarheit haben die Verantwortlichen des GCDW nun eine Entscheidung gefällt - Herrsching bleibt erstklassig. Durch erfolgreiche Sponsorengespräche und rege Beteiligung an der Aktion100 kann der selbsternannte GeilsteClubderWelt auch kommende Saison in der Volleyball Bundesliga an den Start gehen.

 

„Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber mit dem heutigen Stand können wir diese Entscheidung guten Gewissens treffen“, so äußert sich GCDW Geschäftsführer Fritz Frömming zur Entscheidung der Verantwortlichen, auch weiterhin in der 1. Liga zu spiele.

Im Dreiergespann der Gesellschafter  Fritz Frömming, Max Hauser und André Bugl hat man nach 6 intensivenWochen nun anhand der Ergebnisse gemeinsam diese Entscheidung gefällt. „Die Dynamik die in den letzten Wochen in die Gespräche und den gesamten Verein gekommen ist, war wirklich beeindruckend“, so Marketingmanager André Bugl. „Die Menschen und die Region haben gezeigt, dass sie erste Liga in der Region haben wollen und welcher Spirit hinter dem GCDW steckt. Das hat uns alle wirklich extrem bewegt und motiviert, sodass man dann auch die zahlreichen Nächte ohne Schlaf, die es in den letzten Wochen gab, dann auch gerne wegsteckt.“

Auch Trainer und Gesellschafter Max Hauser zeigt sich überwältigt: „In meinem Wahlkurs Volleyball am Gymnasium Gilching sind Kinder auf mich zugekommen und haben gefragt, ob es wirklich sein kann, dass es keine Bundesliga mehr in Herrsching gibt - als ich dann ‚Ja das kann passieren‘ gesagt habe, sind die Kids los und haben angefangen Ihre Eltern zu mobilisieren.“ Gerade in solchen Momenten werde einem dann erst klar, was da eigentlich tatsächlich durch Volleyball Bundesliga in Herrsching entstanden ist.

Entschieden habe sich die Situation erst in den vergangenen Tagen, wo noch einmal einige Gespräche und Ergebnisse erzielt werden konnten. „Ehrlichweise gab es schon einge Momente, wo wir eigentlich schon gesagt haben - ok es geht in Liga zwei, aber gerade in den letzten zwei Wochen ist dann nochmal viel passiert und hat Fahrt aufgenommen“, so Bugl. Knapp 40.000 Euro sind über die Aktion100 zusammengekommen, zudem konnten zwei neue namenhafte Sponsoren gewonnen werden, die in den nächsten Wochen verkündet werden.

„Wir können uns wirklich nur zutiefst bei allen Menschen und Unternehmnen bedanken, die uns bei der Aktion100 unterstützen und auch bei allen bestehenden und neuen Sponsoren, denen Volleyball in Herrsching am Herzen liegt. Auch wenn wir zum gewünschten Gesamtetat noch einiges tun müssen, sind wir dadurch heute in der Lage guten Gewissens zu entscheiden, weiter erste Bundesliga zu spielen.“ Die Dynamik aus den letzten Wochen müsse jetzt aber unbedingt weitergetragen werden, um noch die letzten kleinen Lücken zu schließen.

Auch Frömming unterstreicht zum Abschluss, dass man den Verbleib in Liga Eins zwar sichern konnte, aber sich gerade jetzt nicht zurücklehnen dürfe: „Wenn wir diese Geschlossenheit, diese Motivation und dieses Engagement  in so einer schweren Situation mit in die Zukunft nehmen und genau da jetzt weitermachen, dann können wir allen zukünftigen Herausforderungen mutig entgegenblicken. Wir brauchen die Menschen und die Firmen dieser Region dafür, und sie sind es, die das jetzt geschafft haben - jeder der noch nicht dabei ist, sollte sich vor allem jetzt aufgerufen fühlen ein Teil dieser Geschichte zu werden. Denn eins haben die letzten Wochen nochmal deutlich gezeigt - GCDW ist so viel mehr als nur Volleyball in dieser Region.“

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


© geilsterclubderwelt.de. Alle Rechte vorbehalten.