Schriftgröße: +

Nur nicht nachlassen

UP_8L8A7656_b_web Darf auch im Derby auf Einsatzzeit hoffen: Jonas Kaminski (r.) von den WWK Volleys

Die WWK Volleys sind weiter voll im Rennen um Rang vier. Am Samstag (19 Uhr, live auf sporttotal.tv) kommt Haching an den Ammersee. Ein Derby-Sieg ist Pflicht. 

"Ein Derby ist immer schön, wir freuen uns drauf", sagt Herrschings Head Coach Max Hauser vor dem Match gegen den TSV Unterhaching. "Wir sind natürlich in der Favoritenrolle und müssen gewinnen." Die Gäste, trainiert vom Ex-Herrschinger Regisseur Patrick Steuerwald, kommen mit der roten Laterne im Gepäck in die Nikolaushalle. Der TSV unterlag vergangenen Sonntag dem VCO Berlin, der tags zuvor in Herrsching aufgeschlagen hatte und einige gute Phasen zeigte. Das Abrutschen auf den letzten Rang, insbesondere aber das 1:3 war laut Max Hauser "eine bittere Niederlage. Ich denke, sie wollen etwas gutmachen." Wie zu hören war, konnte sich Coach Steuerwald mit der Abstimmung in seinem Team nicht abfinden. Vor allem in der TSV-Annahme klafften erhebliche Lücken. Nur zu gerne würden die starken Aufschläger vom GeilstenClubderWelt eine ähnliche Situation vorfinden und zu leichten Punkten kommen.

Zu verschenken hat der GCDW ohnehin nichts. Hauser: "Das Rennen um Platz vier, fünf und sechs ist super eng. Es schlägt weiterhin jeder jeden - dadurch ist es nach wie vor die spannendste Liga seit Jahren. Es wird bis zum letzten Spieltag nicht klar sein, wer wo landet." Die WWK Volleys liegen momentan auf dem begehrten Rang vier und wollen nur zu gerne dortbleiben. Daher heißt es: nur nicht nachlassen und den vierten Sieg in Serie einfahren. "Wir werden entsprechend auftreten und volles Brot spielen", verspricht Max Hauser. Die Trainingsleistungen sollen dabei schon einen Vorgeschmack auf das Match geleifert haben. "Die Einheiten waren gut, ehrgeizig geführt - sehr engagiert, sehr emotional." So mag GCDW-Coach Max Hauser das, der in sein Lob alle Spieler einschloss - Rotation wie schon gegen den VCO also nicht ausgeschlossen. Sollten sich die Trainingsleistungen bestätigen, könnte es wie beim 3:0 im Hinspiel eine klare Angelegenheit werden.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.