Aufstieg ist perfekt

Aufstieg ist perfekt

Am vergangen Wochenende machte das junge Team des GCDW den Aufstieg in die Landesliga perfekt. Nachdem man als Aufsteiger einen guten zweiten Platz in der Bezirksliga West belegt hatte, belohnte man sich für die starke Saison, indem man den TV Memmingen und die SG ASV Dachau/Germering jeweils mit 3:0 bezwang.

Dass es nicht leicht für die Jungs vom Ammersee werden würde, war jedem bewusst. Zudem kam noch, dass Kapitän und Diagonalangreifer Julian Herborg sich beim Skifahren am Sprungelenk verletzte. Auch Eduard Penner musste verletzungsbedingt pausieren. Für ihn sprang der erst 15 jährige Fabian Suck ein. Mit einem vollbesetzten Kader reißte man hoch motiviert nach Memmingen.

Zu Beginn des ersten Satzes war dem Team die Nervosität anzumerken. Starke Memminger liesen nicht locker und wehrten die zahlreiche Angriffe der Herrschinger ab - 0:3. Eine klare Ansage von Ersatzkapitän Max Hauser holte das Team zurück in die Spur. Die Annahme stand immer stabiler, Abwehr und Angriffe immer erfolgreicher. 25:14 das Ergebnis des ersten Satzes. Nun hoffte man, den Schwung in den zweiten Satz mitnehmen zu können. Doch immer mehr häuften sich die Fehler im Zuspiel und Angriff. Trotzdem blieb man zum Schluß nervenstark und entschied auch den zweiten Satz mit 25:23 für sich. Trotz einem letzten Versuch des TV Memmingen sich zu wehren, blieb der TSV zielstrebig und sicherte sich somit auch den letzten Satz (25:17). 

Im letzten Spiel ging es nun gegen den Landesligist aus Germering. Schon die ersten zwei Ballwachsel hatten es wirklich in sich. Nach gefühlt 20 Netzüberquerungen war es schließlich Lorenz Brückmann, der den Ball ins gegnerische Feld prügelte. Die ersten beiden Sätze zeigten nahezu das selbe Bild. Lange Ballwachsel, viel Kampf und Einsatzbereitschaft waren den zahlreichen Zuschauern aus Herrsching und Germering geboten. Zu Beginn konnte sich keine Mannschaft absetzen, ehe Germering sich einen vier Punkte Vorsprung erspielte. Doch angetrieben von Spielern Fans und Motivator Hauser gelang es dem GCDW doch noch die Aufholjagdt. Spannender hätten die ersten beiden Sätze nicht sein können, die man sich jeweil mit 25:23 sicherte. Auch der dritte Satz versprach viel Spannung und Unterhaltung. Etwas besser als in den letzten Sätzen startete man, ehre man doch wieder locker lies und einem Rückstand nachlaufen musste. Doch wie schon oft in dieser Saison zeigte man Willensstärke und bezwang Germering auch im letzten Satz mit 25:21.

Die Freude im Team war groß. Die Ergebnisse von 3:0 und 3:0 sehen deutlicher aus, als sie am Ende wirklich waren. Das waren zwar heute nicht unseren besten Spiele, aber trotzdem freuen wir uns natürlich, dass wir das dritte Jahr in Folge aufsteigen konnten, so Trainer Stefan Bachmeier.

Jetzt nimmt man sich erstmal eine Pause von der Halle und freut sich schon wieder auf die Beachsaison.

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline