Alpenderby Teil 2

8L8A2668_b_web

Nach dem grandiosen Pokal-Triumph vom Mittwoch gibt es in der Liga gleich die Fortsetzung: Am Samstag (19 Uhr, live auf sportdeutschland.tv) empfängt der GeilsteClubderWelt in der Nikolaushalle die Hypo Tirol Alpen Volleys Haching. Es ist die Partie des Achten gegen den Dritten - und Herrsching erneut Außenseiter.

Der Pokal-Fight vom Mittwoch wurde mit großer Spannung erwartet - und übertraf am Ende die Erwartungen. Das Match war Werbung für den Volleyballsport und hatte sich die Nummer-eins-Sport-Meldung im Bayerischen Rundfunk kurz nach Spielende redlich verdient. Die Konstellation für ein Derby könnte nicht interesanter sein: Dort das Projekt aus Innsbruck und Haching, das mit einer Wildcard den Sprung in die deutsche Liga wagte. Hier der GCDW vom Ammersee, der stets alles mobilisieren muss, um gegen Spitzenmannschaften mitzuhalten. Tatsächlich: die Alpen Volleys sind in der VBL bestens angekommen und mischen nach drei Siegen aus vier Spielen oben mit. Der jüngste 3:2-Erfolg gegen die starken Dürener ist Bestätigung der guten Arbeit.

Die Herrschinger werden erneut versuchen, aus ihrem kleinen Kader das Optimum herauszuholen. Tim Peter muss Slawomir Zemlik ersetzen, für den die Saison wegen seiner Knieverletzung bereits beendet ist. Der 20-jährige Neuzugang vom Internat in Frankfurt nimmt seine Rolle an, legt sich mächtig ins Zeug und steuerte 19 Punkte zum Pokalsieg bei. Dass er dabei auch zwei Matchbälle abwehrte, beweist sein Talent. Doch TSV-Trainer Max Hauser weiß nur zu gut: Passieren darf nicht viel während der weiteren Saison, jeder Ausfall ist nur schwer aufzufangen. Auf der anderen Seite wählt Volleys-Coach Stefan Chrtiansky aus einem Kader von 15 Spielern aus. Das könnte ein entscheidender Vorteil sein im Mittwoch-Samstag-Rhythmus.

Der GeilstClubderWelt wird sich wieder mächtig strecken müssen, aber wenn alles zusammenpasst wie am Mittwoch, liegt ein Sieg im Bereich des Möglichen. Das Publikum soll wie bereits beim ersten Heimspiel gegen Lüneburg der siebte Mann sein und das Team in Lederhosen zur nächsten Höchsleistung bringen. Eines ist sicher: Auch der zweite Teil des Alpenderbys verspricht eine gehörige Portion Emotion.

Bewerte diesen Beitrag:

GCDW Shop

  • In der Bahnhofstraße, Herrsching
  • Öffnungszeiten:
  • Dienstag 14:00 - 17:00 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 14:00 Uhr,
  • Freitag 14:00 - 17:00 Uhr
  • Kontakt & Hotline