Im Münchner Osten weht ein neuer Wind

trainer-2

Der DJK SB München-Ost verpflichtet nach dem Abstieg in die 3. Liga einen neuen Trainer – Parviz Kazemi.

Weiterlesen
  3719 Aufrufe
3719 Aufrufe

Österreichische Beacherin bleibt beim DJK

Bianca

Es ist bereits die fünfte Vertragsverlängerungen für die Münchner Volleyballerinnen: Bianca Zass bleibt auch in der dritten Liga beim DJK.

Weiterlesen
  2415 Aufrufe
2415 Aufrufe

DJK Talent kehrt zurück

Mry-Vertragsverlngerung

Die Kaderplanungen der Münchner Volleyballerinnen schreiten weiter voran. Der erste Neuzugang ist mit Maria „Mary“ Melczer eine DJK-Rückkehrerin.

Weiterlesen
  2492 Aufrufe
2492 Aufrufe

Unter Druck entstehen Diamanten

lisa-schttler

Die Münchner Volleyballerinnen können ihre vierte Vertragsverlängerung verkünden: Lisa Schöttler wird auch in der kommenden Saison das GCDW-Trikot tragen. 

Weiterlesen
  2120 Aufrufe
2120 Aufrufe

Führungstrio geht mit klarem Ziel den Weg in die 3. Liga

vertragsverlngerung

Die Saison ist erst seit zwei Wochen vorbei, der Abstieg in die 3. Liga besiegelt. Doch der GCDW kann die ersten positiven Meldungen für die nächste Saison verkünden: Libera Nadine Raß, Diagonalangreiferin Rebecca Seifert und Mittelblockerin Carolin Tiegel bleiben ihrem Team auch in der 3. Liga treu. 

Weiterlesen
  2989 Aufrufe
2989 Aufrufe

München will in der 3. Liga Kraft tanken

Artikel-3.liga

Münchner Volleyballerinnen schließen Saison mit einem elften und damit letzten Platz ab. Nach dem Abgang von Trainer Bastian Henning während der laufenden Saison ist zum einen der Trainerposten neu zu besetzten aber auch der dünn besetzte Kader soll im nächsten Jahr aufgestockt werden. Außerdem soll das Management professionalisiert und neu strukturiert werden. Eine „Pause“ in der 3. Liga scheint dafür ein guter Weg zu sein.

Weiterlesen
  1589 Aufrufe
1589 Aufrufe

Wilde Spekulationen

Wilde Spekulationen
Nachdem jüngst in der Presse Spekulationen über einen möglichen Trainerwechsel bei der Bundesligamannschaft des DJK München-Ost diskutiert wurden, möchte das Management zur aktuellen Lage Stellung beziehen und Klarheit in der Situation schaffen.
 
 
„Basti Henning wird diese Saison definitiv bis zum letzten Spieltag unsere Mannschaft trainieren“, so die klare Aussage der Volley Vision UG Geschäftsführerin Rebecca Seifert. Der Trainer habe hier in den letzten Jahren den sportlichen Bereich zu dem aufgebaut was er heute ist und genießt somit vollstes Vertrauen seitens der Vereinsführung. „Wir haben wichtige Punkte gegen Bad Soden geholt und haben jetzt den Klassenerhalt im Blick - den wollen wir erreichen und zwar mit Basti Henning“, so Seifert weiter.  
 
Auch von Seiten der Teammanagerin und Libero Nadine Raß kommt ein klares Statement zum Trainer: „Basti Henning hat die letzten Jahre hier geprägt und auch in dieser Saison einen klasse Job gemacht - trotz der schwierigen Ausgangslage in dieser Saison haben wir uns Dank Henning sehr gut entwickelt und haben den Klassenerhalt selber in der Hand.“ Von daher stehe ein vorzeitiger Trainerwechsel, wie er zuletzt in den Medien spekuliert wurde, ohnehin nicht zur Debatte. 
 
Wie die Zusammenarbeit in der darauffolgenden Saison aussieht ist heute noch nicht definiert. Insbesondere Abteilungsleiter Sascha Böhm und Rebecca Seifert stehen hier im engen Austausch. „Durch die berufliche Veränderung und den Wohnortwechsel von Basti Henning zur nächsten Saison muss man natürlich darüber sprechen, ob so eine Aufgabe wie Bundesligatrainer dann noch für ihn machbar ist - die Entscheidung liegt aber nicht nur beim Verein, sondern eben auch beim Trainer selbst, denn er kann das am besten einschätzen“, so Böhm. Weiter erklärt der Abteilungsleiter, dass es grob fahrlässig wäre zur Vorplanungszeit einer Saison 17/18 nicht in alle Richtungen zu denken und Gespräche zu führen. „Als Verein musst du vorbereitet sein, sonst stehst du am Ende mit leeren Händen da und daher ist die logische Konsequenz Gespräche zu führen und die Lage zu verifizieren“. 
 
Eines unterstreichen alle DJK-Verantwortlichen deutlich - eine Entscheidung vor Saisonende wird es nicht geben. Man wird sich nach dem letzten Spiel zusammensetzen und dann mit Trainer, Team und Verantwortlichen die beste Lösung für den Verein erarbeiten, damit der Bundesligastandort in München wirtschaftlich wie sportlich gesichert ist.  

 

  3078 Aufrufe
3078 Aufrufe

VORENTSCHEIDUNG IM KELLERDUELL

VORENTSCHEIDUNG IM KELLERDUELL

Am Samstag empfangen die Münchner Volleyballerinnen um 19 Uhr den Tabellenvorletzten aus Bad Soden in der Sporthalle der Führichschule. Im Kellerduell kann es dabei zu einer Vorentscheidung kommen.

Weiterlesen
  1802 Aufrufe
1802 Aufrufe

Zwei gute Sätze reichen nicht für einen Sieg

Zwei gute Sätze reichen nicht für einen Sieg

Die Münchner Volleyballerinnen empfingen am Wochenende die Roten Raben aus Vilsbiburg. Nach langem Kampf trennten sich die beiden Mannschaften wie im Hinspiel mit 2:3 (26:24, 26:24,  21:25, 15:25, 10:15) aus Münchner Sicht.

Weiterlesen
  4024 Aufrufe
4024 Aufrufe

Als Team um die Punkte kämpfen

Als Team um die Punkte kämpfen

Nach diesem Motto starten die Münchner Volleyballerinnen in das erste Heimspiel im neuen Jahr. Am 21. Januar empfangen sie um 19 Uhr die Bundesliga Reserve der Roten Raben in der Sporthalle der Führichschule.

Weiterlesen
  2842 Aufrufe
2842 Aufrufe

GCDW TRAUERT VERGEBENEN CHANCEN NACH

GCDW TRAUERT VERGEBENEN CHANCEN NACH

Beim Derby gegen den Erstliga-Absteiger hatten die Münchner Volleyballerinnen eigentlich nichts zu verlieren, denn die Gäste aus Straubing waren am Samstag als klarer Favorit in die Halle am Innsbrucker Ring gereist. Doch irgendwie ist im Spiel der GCDW-Mädels immer noch der Wurm drin, und so stand nach 83 Minuten ein 0:3 für das Team um Coach Bastian Henning auf der Anzeigetafel.

Weiterlesen
  1959 Aufrufe
1959 Aufrufe

LETZTES BAYERNDERBY DER HINRUNDE

LETZTES BAYERNDERBY DER HINRUNDE

Letztes Bayernderby der Hinrunde

Zum letzten Heimspiel der Hinrunde empfangen die Münchner Volleyballerinnen den Erstligaabsteiger NawaRo Straubing. Gegen die Niederbayerinnen wollen die Münchnerinnen noch einmal alles geben bevor es in die wohlverdiente Winterpause geht.

Weiterlesen
  3332 Aufrufe
3332 Aufrufe

+++ GCDW Partner +++ Kompressionswaren von CEP Deutschland +++

+++ GCDW Partner +++ Kompressionswaren von CEP Deutschland +++

Bereits mehrere Jahre vertrauen die GCDW Ladies auf die Produkte von CEP.

Weiterlesen
  1180 Aufrufe
1180 Aufrufe

DRITTES BAYERNDERBY

DRITTES BAYERNDERBY

Münchnerinnen müssen im dritten Bayernderby überzeugen.

Weiterlesen
  1330 Aufrufe
1330 Aufrufe

GCDW MÜNCHEN SCHEITERT KNAPP AN SONTHOFEN

GCDW MÜNCHEN SCHEITERT KNAPP AN SONTHOFEN

Am Samstag stand für die Münchner Bundesliga-Volleyballerinnen das zweite bayrische Derby innerhalb einer Woche auf dem Spielplan. Das Team von Coach Bastian Henning empfing in eigener Halle die Allgäustrom Volleys Sonthofen. Die Gäste aus dem Südwesten Bayerns zählen in dieser Zweitligasaison zu den Aspiranten auf einen vorderen Tabellenplätze und waren neben einer umfangreichen Fan-Schar unter anderem auch mit zwei Spielerinnen angereist, die in der vorangegangenen Spielzeit noch das GCDW-Trikot trugen.

Weiterlesen
  3072 Aufrufe
3072 Aufrufe

ERSTE PUNKTE LASSEN WEITER AUF SICH WARTEN

ERSTE PUNKTE LASSEN WEITER AUF SICH WARTEN

Zum dritten Spieltag der Saison scheint beim DJK München-Ost endlich alles in Ordnung zu sein. Die Mädels präsentieren ihre neuen Trikots, mit den richtigen Namen auf dem Rücken. Auf der Trainerbank sitzt zwar wie beim letzten Heimspiel Johannes Kessler, diesmal aber als Co-Trainer, denn neben ihm sitzt zum ersten Mal in der Saison Head-Coach Bastian Henning.


Henning ist hochmotiviert für das Spiel und will mit seinen Damen die ersten Punkte holen. Doch der Start verläuft holprig. Nach zaghaften Beginn auf beiden Seiten, sorgt Stefanie Kuhn vom VV Grimma mit neun Aufschlägen in Folge für eine Vorentscheidung im ersten Satz.

Die Münchnerinnen zeigen sich verunsichert und finden nicht zu ihrem Spiel zurück. Im zweiten Satz zeigt sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. München gelingt es aus eigenem Aufschlag kaum zu punkten und Grimma setzt die Annahme des GCDWs immer wieder unter Druck.

Erst im dritten Satz zeigen die Münchnerinnen, was in ihnen steckt. Druckvolle Aufschläge verhelfen den Münchnerinnen sich erstmals mit drei Punkten abzusetzen. Kathi Keller – Zuspierlin des GCDW – zeigte ein selbstbewusstes Spiel, konnte jedoch nicht immer all ihre Angreiferinnen anspielen und einsetzen. Beim 24:23 steht Ekaterina Soloninkina am Aufschlag, doch Grimma kann den Satzball abwehren und im Anschluss selbst zweimal punkten.

Damit hat Grimma dank einer stabilen Annahme aus der Julia Eckelmann ihre Angreifer variabel bedienen konnte verdient 3:0 gewonnen. München konnte wegen zu vieler Eigenfehler trotz starker Einzelszenen nicht dagegen halten. Zu den MVPs wählten die Trainer Zuspielerin Julia Eckelmann und Mitteblockerin Katja Soloninkina.

Weiterlesen
  2021 Aufrufe
2021 Aufrufe

SAISONSTART OHNE TRAINER

SAISONSTART OHNE TRAINER

Bundesligaauftakt in München - die GCDWlerinnen starteten direkt mit einem Heimspiel in die neue Saison und das ohne GCDW-Headcoach Bastian Henning. Henning weilt derzeit im hohen Norden und geht seiner zweiten sportlichen Leidenschaft nach - dem Segeln. Ersatzweise besetzte Markus Zymmara den Trainerposten - keine leichte Aufgabe mit einem neuen Team und das zum Saisonauftakt.

Weiterlesen
  2419 Aufrufe
2419 Aufrufe

GCDW Team ist bereit für den Saisonauftakt

GCDW Team ist bereit für den Saisonauftakt

Am Samstag begrüßen die Münchnerinnen die Bundesligareserve von Allianz MTV Stuttgart zum Saisonauftakt in ihrer neuen Spielhalle an der Grundschule Führichstraße (Kirchseeoner Straße 5, München). Nach dem Vorbereitungsturnier in Dachau und dem Trainingslager in Wildsteig fühlen sich die GCDWlerinnen bereit für den Saisonauftakt, wissen aber auch, dass noch viel Potenzial in ihnen steckt.

Weiterlesen
  2415 Aufrufe
2415 Aufrufe

Doranth und GCDW gehören zusammen

Doranth und GCDW gehören zusammen

Es sah erst aus, als ob die Ortszuteilung für das Referendariat Jule und den GCDW trennen, aber jetzt steht fest: Jule gehört weiter zum Kader und unterstützt ihr Team!

Weiterlesen
  2687 Aufrufe
2687 Aufrufe

Kathrin Keller wechselt zum geilsten Club der Welt

Kathrin Keller wechselt zum geilsten Club der Welt

Genau zwei Wochen vor Saisonbeginn verkünden die Münchner Volleyballerinnen ihren vierten Neuzugang: Kathrin Keller wechselt von der TG Biberach zum geilsten Club der Welt.

Weiterlesen
  1805 Aufrufe
1805 Aufrufe

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.