fbpx
Skip to main content
Schriftgröße: +

Der GCDW: die Top-Adresse für junge deutsche Spieler

Der GCDW: die Top-Adresse für junge deutsche Spieler Coach Bob Ranner sowie A Kaderspieler Eric Burggräf, Lenny Graven und B Kaderspieler Severin Brandt

Nach der Saison ist vor der Nationalmannschafts-Phase. Wir, die WWK Volleys, sehen uns als Top Adresse für junge deutsche Spieler(und Trainer). Gleich vier WWK-Volleys Spieler waren beim Zuspieler-Lehrgang im erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft.

Viel Erfolg auch an Filip John (nicht auf dem Foto), der es in den A-Kader der Deutschen Volleyball Nationalmannschaft geschafft hat. Dort wird er zunächst in der Volleyball Nations League teilnehmen und womöglich hat er noch eine Chance auf den Olympia Zug aufzuspringen.

Natürlich wünschen wir auch unseren internationalen Nationalspielern alles Gute im olympischen Jahr: Daniel Gruveaus (SWE), Magloire Mayaula Nzeza (Kongo) und Ryan Manoogian in der Nationalmannschaft für taube Menschen (USA) treten für Ihre jeweiligen Nationen an.

"Insgesamt wind wir sehr zufrieden mit der Entwicklung in unserem Kader. Es werden immer mehr Nationalspieler. Das zeigt, dass wir in den letzten Jahren unsere Qualität des Kaders weiter steigern konnten", führt Max Hauser aus.