Schriftgröße: +

Tille hoch 2 am Ammersee

Mit Johannes Tille wechselt bereits der zweite Tille an den Ammersee.

Dem GCDW ist ein echter Coup gelungen. Mit Johannes Tille kommt bereits der zweite Tille an den Ammersee und spielt zukünftig mit seinem berühmten Bruder Ferdinand Tille zusammen. Er unterschreibt zudem einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Wir sind sehr froh, dass wir Hannes für uns gewinnen konnten wir die Tilles somit vereinen. Zwei bayerische Volleyball-Brüder, mit so einem hohen Niveau, das gibt´s dann doch nicht so oft“, freut sich GCDW-Geschäftsführer Fritz Frömming über die Verpflichtung des jungen Deutschen.

Der 21-jährige Johannes Tille wird zukünftig als Zuspieler für den selbsternannten GeilstenClubderWelt auflaufen und freut sich schon auf die Zeit mit seinem Bruder. „Es war schon immer ein Traum von mir mit Ferdl einmal in einer Mannschaft zu spielen - er war früher als großer Bruder immer schon mein Vorbild und das ist wirklich ein besonderer Moment für mich“, so Tille zu seinem Wechsel. Und auch sein älterer Bruder und GCDW-Libero Ferdinand Tille blickt mit freudigen Augen auf die nächste Saison: „Der Hannes ist jung, heiß und wird das gut machen - er hat enorm viel Ehrgeiz und denke ich auch bei Solingen schon bewiesen, dass er ein klasse Zuspieler ist - vorausgesetzt ich als älterer Bruder schaff es auch den Ball für ihn gut anzunehmen.“

Mit dem Zwei-Jahresvertrag geht der GCDW weiter seinen Weg, junge deutsche Talente früh an sich zu binden und auszubilden. „Natürlich hat ein Johannes Tille nicht die Erfahrung von einem Michal Sladecek mit 37 Jahren, aber er hat das Talent und ist einer der besten in Deutschland in dem was er tut - von daher wird er sich bei uns entwickeln und hat das Vertrauen aller hier im Verein“, so Max Hauser über seinen neuen Schützling, der einer seiner Wunschspieler für die neue Saison war.

Der gibt sich selbstbewusst und will die Zeit in Herrsching nutzen. „Ich werd hier alles geben und viel trainieren - mein Ziel ist es irgendwann auch einmal bei einem Club im Ausland zu spielen, doch dafür musst du zu den besten gehören. Das will ich schaffen und das ist mein Ziel hier für die Zeit beim GCDW“, so Johannes Tille.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen