fbpx
Schriftgröße: +

Fritz Frömming beendet Tätigkeit als Geschäftsführer

3648-2434-froemming

Geschäftsführer und Mitbegründer der GCDW home of volleyball GmbH legt zum 31. März seine Ämter nieder und verabschiedet sich in den „Volleyballruhestand“. In den vergangenen zehn Jahren hat Frömming das Entstehen und die Entwicklung des Club entscheidend mitgeprägt und als Geschäftsführer die einzigartige Erfolgsgeschichte begleitet.

„Es war eine schöne und anstrengende und manchmal auch ganz schön anstrengende Zeit, aber immer voller Leidenschaft und mit viel Herzblut verbunden“, so blickt Fritz Frömming auf seine Zeit beim selbsternannten Geilsten Club der Welt zurück. Der Geschäftsführer der GCDW home of Volleyball GmbH legt zum 31.03. seine Ämter nieder und übergibt seine Anteile.

„Ich bin unendlich stolz darauf, was wir hier in Herrsching und jetzt auch  mit dem Schritt in den Audi Dome
erreicht haben. Wir waren nur wenige zu Beginn, haben damals zu viert die GmbH gegründet (Benedikt Doranth, Max Hauser, André Bugl und Fritz Frömming) und uns seitdem auf eine Reise gewagt, die kaum einer für möglich gehalten hat. Wir haben Geschichte geschrieben und der Club wird es weiter tun - ich möchte jetzt aber wieder mehr Zeit für meine Familie und mich selbst haben, deshalb gebe ich jetzt nach der Saison gerne den Staffelstab weiter.“
Als neue Gesellschafter werden die GCDW-bekannten Gesichter Dr. Andreas Kugler und Jonas Kaminski dazukommen. Max Hauser wird sich zukünftig um die Geschäftsführung kümmern. „Im sportlichen Bereich wird für mich für Entlastung gesorgt werden, indem ein weiterer professioneller Trainer eingestellt wird. Ich werde dennoch 100% für die Mannschaft da sein, jedoch eventuell bei Spielen nicht mehr stehen sondern sitzen“, so Hauser über seine neue Aufgabenverteilung.

Kugler wird als Gesellschafter den Bereich Finanzen verantworten, Kaminski sich im Schwerpunkt um die Entwicklung neuer Partnerschaften und Einnahmequellen kümmern. Michael „Much“ Mattes kümmert sich zukünftig auch um Belange im Teammanagement und um die Zusammenarbeit mit der VBL.

Hauser dankt seinem Weggefährten Frömming für all sein Engagement in der vergangenen Dekade: „Fritz hat dem Club und diesem Projekt unglaublich viel gegeben. Wir haben insgesamt rund 10 Jahre toll zusammen gearbeitet, das Team und den Verein jedes Jahr ein Stück voran gebracht, und sind gemeinsam durch dick und dünn gegangen. Nicht zuletzt mit der Pandemie haben wir wirklich auch nochmal eine harte Zeit gemeinsam gemeistert, inklusive Schritt in den Audi Dome und einer tollen Saison 21/22.

„Ich möchte wirklich allen Danken, die den Club und somit auch  mich die letzten Jahre so leidenschaftlich begleitet haben. Sponsoren, Helfern, Spielern, Kollegen, Partnern, meiner Ehefrau und allen Weggefährten über die Jahre möchte ich ein tief verbundenes Dankeschön sagen und wünsche unserem „Geilsten Club der Welt“ auch für die Zukunft nur das Beste und hoffentlich noch viele Erfolge, die ich mit Freude dann als Fan verfolgen werde“, so Frömming zum Abschluss. 

Newsletter

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.