fbpx
Schriftgröße: +

Zuschauerrekord im Audi Dome, WWK Volleys unterliegen dem Rekordmeister in starken Spiel

vs.VFB_1700 Foto: Steffen Eirich

Unter den Augen von 1.750 Fans und den Gästen aus Friedrichshafen, entwickelt sich von Anfang an ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Die Stimmung im Audi Dome war gigantisch und machte den Audi Dome im wahrsten Sinne zum Gaudi Dome. Der GCDW kämpfte und versuchte alles um den VFB an den Rande einer Niederlage zu bringen und die Fans halfen was Sie nur konnten.

Der erste Satz ging hart umkämpft mit 25:22 an den Gegner aus Friedrichshafen. Bis zum Ende des ersten Satzes konnte sich keines der beiden Teams einen klaren Vorsprung erspielen. Jedoch schaffte es der VFB sich in der Endphase etwas abzusetzen und konnte den Satz so für sich entscheiden.

Der zweite Satz begann, wie der erste geendet hatte. Die WWK Volleys und der VfB Friedrichshafen lieferten sich auch hier wieder ein spannendes Match. Auch dieser Satz war gekennzeichnet von langen, umkämpften Ballwechseln und endete letztendlich mit einem 25.21 Sieg für den Gegner vom Bodensee.
Die vielen angereisten Fans sorgten für eine mega Stimmung im Dome und unterstützen die WWK Volleys während des gesamtes Spiels in unnachahmlicher Art und Weise. So gab es eine Choreografie einiger Herrschinger Fans auf der Haupttribüne und auch die Gegengrade brachte alles ein, was Stimmen her gaben. Größtes Lob an die Fan der WWK Volleys!!

Dennoch verließen den Gastgeber im dritten Satz ein wenig die Kräfte, was nach den sechs Sätzen im Europapokal Spiel gegen Amriswil am vergangenen Mittwoch verständlich ist, und zu einem Satzgewinn von 25:18 für den Gegner führte, der somit 3:0 gewann. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu der starken Leistung, die die WWK Volleys anerkennen mussten.

Beim VfB Friedrichshafen waren alte Gesichter der WWK Volleys auf dem Spielfeld sehen, zum einen der in Herrsching zum Leistungsträger gewordene Tim Peter, der nach der letzten Saison an den Bodensee gewechselt ist, um eine neue Herausforderung zu suchen sowie Andre Brown, vor einigen Jahren in Herrsching unter Vertrag.
Ferdl Tille war nach der Geburt seines zweiten Kindes wieder dabei und brachte sich mit seiner unwiderstehlichen Ausstrahlung und guten Annahme Aktionen gleich wieder in das Spiel ein, man munkelt er habe vor dem Spiel erst ein mal trainiert.

Trotz des spannenden Spiels bedeutete das, dass der VFB letztendlich deutlich 3-0 gewann, dennoch eine starke Leistung der Jungs vom Ammersee und nun gilt es gegen die SVG Lüneburg auswärts wieder zu punkten (Spiel am 13.11 15 Uhr in Lüneburg).

Das nächste Heimspiel findet nach einer kleinen Verschnaufpause am 25.11.2022 um 20 Uhr im Audi Dome statt und wir freuen uns darauf die Netzhoppers aus Königswusterhausen in unserem Dome begrüßen zu dürfen.

Tickets dazu wie immer bei ticketmaster.de: https://www.ticketmaster.de/event/wwk-volleys-herrsching-konigswusterh-tickets/475599

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter für weitere Informationen.


© geilsterclubderwelt.de. Alle Rechte vorbehalten.