fbpx

Ein weinendes und ein lachendes Auge

München – ein spannendes Wochenende ist vorüber. An ihrem Doppelspieltag in Gera und Dresden hatten die GCDW-Mädels die einmalige Chance sich als Tabellenerster in der 3. Liga abzusetzen. Leider erfüllte sich das Team von Bastian Henning diesen Traum nur halb. In einem hochklassigen und von sehr guten Momenten geprägten spiel gegen Gera machten die Münchnerinnen der ersten und richtigen Schritt. Der 3:1-Sieg für die Gäste war Grund zu feiern und für ein positives und selbstbewusstes Auftreten am Sonntag gegen Dresden. Leider ging am Sonntag die Rechnung nicht ganz so auf wie erhofft. Mit einem 3:1 mussten sich die Gäste aus Bayern unglücklich geschlagen geben und landeten damit auf Tabellenplatz zwei nach vier Spielen.

Weiterlesen
  4215 Aufrufe